Die 4. Dimension: REaktivAsphalt – Revolution im Straßenbau

Weltneuheit in Sachen Straßenbaustoff

Auch Straßenbaustoffe haben ihre Geschichte. Legte man zu Anfang den Fokus vor allem auf die Funktionalität von Straßenbelägen als auf Umweltfreundlichkeit und möglichst geringe Gesundheitsgefährdung, haben sich die Ansprüche heute wesentlich gewandelt.

 

MEHR ERFAHREN

Vier Entwicklungsphasen – wir sprechen von Dimensionen – lassen dies erkennen:

1. Dimension – Fluxbitumen: Bitumen wird mit einem leicht flüchtigen Lösemittel oder einem schwerflüchtigen Fluxöl verarbeitbar gemacht, beim Abbinden entweichen diese umweltproblematischen Lösemitteldämpfe wieder (VOC) oder das Bitumen bleibt dauerhaft weich.

2. Dimension – Heißbitumen: Bitumen wird durch Aufheizen auf bis zu 200 °C verarbeitbar gemacht, auch die im Asphalt eingesetzten Gesteine müssen getrocknet und hoch erhitzt werden. Der Energiebedarf ist groß und entsprechend „leiden“ dabei die Umwelt sowie das Bitumen durch vorzeitige Alterung. Das Abbinden erfolgt durch Abkühlen.

3. Dimension – Bitumenemulsionen: Bitumen wird durch Emulgieren mit Wasser verarbeitbar. VOC werden vermieden, anstatt fossiler Energie wird zum Abbinden solare Energie vorteilhaft für die Umwelt eingesetzt. In der „RapsAsphalt“-Variante ersetzen nachwachsende Rohstoffe auch noch einen Teil des Bitumens.

4. Dimension: REaktivBitumen: Bei dieser Weltneuheit von Vialit wird ein erheblicher Anteil des Bitumens mit fossilem Ursprung durch nachwachsende flüssige Rohstoffe ersetzt und dadurch (kalt) verarbeitbar. Beim Abbinden erfolgt eine umweltfreundliche reaktive Aushärtung, die durch Wasser gestartet werden kann.

REaktivAsphalt – revolutionär, innovativ, umweltfreundlich

REaktivAsphalt von Vialit, basierend auf ReaktivBitumen, ist das Ergebnis langjähriger Forschungsarbeit. Er schlägt ein völlig neues Kapitel in der Geschichte der Bitumenverarbeitung und Asphaltherstellung auf. Die Marke REaktivAsphalt ist eine absolute Weltneuheit. Das Prinzip: Anstelle eines durch Hitzeanwendung, Emulgierung oder durch Lösemitteleinsatz verarbeitbar gemachten Bitumens wurde ein zukunftsweisendes Bindemittelsystem aus Bitumen und nachwachsenden Rohstoffen geschaffen, das emissionsfrei abbindet und dabei eine starke Viskositätszunahme von dickflüssig zu „standfest“ erfährt. Diese Umwandlung der Konsistenz findet innerhalb kurzer Zeit (etwa 1 Stunde, je nach Umgebungstemperatur) statt und wird durch einfache Reaktionsmechanismen bewirkt, wie etwa durch Zugabe von Wasser.
REaktivAsphalt als Straßenbelag ist

  • zu 100 % lösemittelfrei
  • recyclebar
  • aus natürlichen Rohstoffen hergestellt
  • kalt verarbeitbar
  • reagiert mit reinem Wasser
  • Bereits nach kurzer Zeit verfügt REaktivAsphalt über die Eigenschaften von herkömmlichem Heißmischgut.

Die Zukunft von Straßenbau und -sanierung heißt REaktivAsphalt! Entdecken Sie die Vorteile dieses Straßenbaustoffs der 4. Dimension und erleben Sie einmal mehr Know-how von Vialit. Stellen Sie uns Ihre Fragen – wir haben die Antwort!