Das Vialit-Labor – verlässliche Grundlage bei der Entwicklung von Produkten für die Straßensanierung

Asphalt-Forschung seit 1950

Über ein funktionstüchtiges Labor verfügt Vialit etwa seit 1950. In den Siebzigerjahren erkannte die visionäre Unternehmensleitung die Bedeutung dieses „Werkzeugs“, um innovative Produkte und Bauverfahren für die Straßensanierung und den -erhalt auf höchstem Qualitätsniveau zu entwickeln.

 

MEHR ERFAHREN

Fortan stand der Ausbau des Firmenlabors im Fokus. Personalstand und -qualifikationen wurden erweitert, in fortschrittliches Inventar und Räumlichkeiten wurde investiert. Das motivierte Team brachte es bald auf repräsentable Ergebnisse: Etwa 20 Patente konnten bisher angemeldet werden, Vialit-Fachleute sind in Forschungsprojekten, Forschungsgesellschaften und Normungsgremien aktiv und laufend in die Entwicklung neuer (Asphalt)-Produkte und Verfahren zur Straßensanierung involviert.

Das Vialit-Labor leistet einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg. Hier werden Experimente, Qualitätskontrollen, Prüfungen, Messungen, Kalibrierungen durchgeführt und Versuchschargen von zukünftigen (Asphalt)-Produkten oder für Produktverbesserungen in Sachen Straßensanierung hergestellt. Es ist ein existenziell wichtiges Instrument für Innovation, Qualitätssicherung und Vermehrung des technisch-naturwissenschaftlichen Wissens.

Vialit-Labor: Experimente in kleinem Rahmen für den großen Erfolg

Damit Produkte für die Straßensanierung und -erhaltung dauerhaften Erfolg haben und sich auf dem Markt bewähren, müssen sie im Voraus in kleinem Maßstab erprobt werden. Hier werden Trends durch Ausloten des Machbaren gesetzt, für Fortschritt und Wissen eine tragfähige Grundlage geschaffen. So war das Vialit-Labor wesentlich an der Erweiterung unserer Geschäftsfelder ins Ausland beteiligt, Großkunden schätzen unser Know-how zu Bindemitteln und darauf basierende Produkten für Asphaltbau und Straßenerhaltung.

Der Expertise des Vialit-Labors wird in Zukunft noch mehr Bedeutung zukommen als dies bis jetzt schon der Fall ist. Es wird Teil des strategischen Produktmanagements und in dieser Form zum wichtigen Faktor für die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens.